Handelskriege, Brexit & Co. – Gold hat diesen Sommer genutzt und glänzt wieder so hell wie zuletzt im Jahre 2013. Seit Jahresanfang ist der Goldpreis in Euro um mehr als 20% gestiegen und hat in den drei Sommermonaten ein Rallye mit über 18% Gewinn verzeichnet.

Gold hat in diesem Jahr gegenüber allen wichtigen Währungen neue Allzeit-Hochs erreicht, mit nur einer Ausnahme – dem US-Dollar. Korrekterweise sind diese Währungen im Abwertungswettlauf gegenüber Gold auf neue Tiefststände gefallen. Die Gründe dafür sind vielfältig.

Einerseits sorgen Handelskriege, Brexit, Irankrise, Zollstreite, Regierungskrisen und eine beginnende Rezession weltweit für immer größere wirtschaftliche Unsicherheiten. Andererseits offenbaren die jüngsten Kurswechsel der Zentralbanken, dass eine Normalisierung das Finanzsystems unmöglich ist. Alle großen Notenbanken müssen die Zinsen weiter absenken und permanent Anleihen mit gigantischen Volumina aufkaufen, um die Aktien- und Anleihenmärkte vorm Absturz zu schützen.

Unter anderem sorgen diese Fakten für stetig zunehmenden Bedarf an Gold als sicheren Hafen, nachdem Staatsanleihen diesen Status durch Negativrenditen verloren haben. Vor allem die Zentralbanken kaufen in diesem Jahr massiv Gold. Deren Goldkäufe stiegen bisher im Vergleich zu 2011 um 17% – auf den höchsten Wert seit 1964. Zentralbanken sind über den Zustand unseres Finanzsystems bestens informiert und haben wahrscheinlich ernsthafte Gründe für diesen Paradigmenwechsel.

Die durch Notenbanken aufgepumpten Aktien- und Immobilienmärkte sind derzeit für den Einstieg schon riskant und sichere Anleihen, Festgelder etc. bringen nur noch Zinsen unterhalb der realen Inflation und vernichten damit Kaufkraft. Also investieren in 2019 auch Institutionelle und Privatanleger deutlich stärker in Gold.
Sogar unsere Medien haben jetzt Gold wiederentdeckt und bringen vermehrt positive Beiträge, die das Interesse am Gold steigern und neue Käufer aktivieren.

Wir bei AURIMENTUM spüren die wachsenden Goldnachfrage der Menschen deutlich! Trotz Ferien- und Urlaubszeit erreichten wir im August 2019 mit Ihnen zusammen einen neuen Umsatzrekord. Vielen Dank dafür! Nur physisches Gold im direkten Besitz und Eigentum bringt den Menschen derzeit die gewünschte Sicherheit und positive Erträge, was viele unserer Kunden durch regelmäßige Folgegeschäfte honorieren.

Daraus resultierende Null- und Negativzinsen stellen unsere Wirtschaftssysteme zusehends „auf den Kopf“ und rauben den Anlegern jährlich Milliarden. Normalerweise unwirtschaftliche Projekte sind nun ohne Zinsen finanzierbar und gleichzeitig werden alle, auf festverzinslichen Anlagen basierenden Sparanlagen und Altersvorsorgekonzepte immer unrentabler. Anstatt wie früher risikolosem (Zins-)Ertrag bekommen die Sparer heute das ertraglose Risiko. Die meisten Staaten profitieren davon ganz erheblich, denn die Zinslasten auf Staatsschulden sinkt täglich. Die steigende Neuschuldung kostet nahezu Nichts oder bringt durch Negativrenditen sogar noch Einnahmen ohne Gegenleistung.