Ob online oder in Geschäften: Die heutigen Möglichkeiten machen den Goldkauf so schnell und einfach wie noch nie. Dennoch gilt es einige Dinge zu beachten, denn gerade in Krisenzeiten nutzen viele Betrüger die Angst der Menschen aus, um mit perfiden Tricks an Geld zu kommen – besonders im Internet. Aurimentum erläutert, worauf unbedingt geachtet werden sollte, wenn Interesse am Goldkauf besteht.

 Beispiele für unseriöse Goldgeschäfte gibt es viele: Ob gefälschte Goldbarren im Wert von 150.000 Euro, die an ahnungslose Opfer verschickt wurden oder Rentner, die Unsummen für Gold ausgaben, das sie nie erhalten haben. Gerade im Internet finden sich unzählige Betrüger, die auf den ersten Blick legitim erschienen. Deshalb sollten bei Interessenten sofort die Alarmglocken läuten, wenn sie auf folgende drei Dinge beim Verkäufer aufmerksam werden:

  1. Übertriebene Rabatte oder Angebote: Preise, die zu gut sind, um wahr zu sein, sind meist ein sicheres Indiz: Eine Krügerrand-Münze für einen Euro ist mit Sicherheit eine Falle.
  2. Immer das Impressum überprüfen: Häufig fehlen bei unseriösen Anbietern die Telefonnummern oder es wurden falsche Adressen hinterlegt.
  3. Gütesiegel nachverfolgen: Immer recherchieren, ob die angegebenen Gütesiegel gefälscht wurden. Im Zweifelsfall sollte es immer nachvollziehbar sein, ob das Siegel gerechtfertigt ist.

Kein Risiko eingehen – mit den richtigen Beratern

Der wichtigste Punkt bleibt jedoch: Auf echte Experten setzen! Ausführliche Beratungsgespräche sollten Kunden fachmännisch und detailliert über Anlage-Möglichkeiten informieren. Die Experten von Aurimentum freuen sich, mit allen Interessenten über die Vorteile von Gold zu sprechen.