Viele Deutsche bewahren ihr Vermögen immer noch in klassischen Geldanlagen wie dem Sparbuch, Fest- oder Tagesgeld auf. Dabei ist gleichzeitig weitgehend bekannt, dass die Zinsen dieser Kapitalanlagen seit Langem Tiefstwerte erreichen. Aurimentum präsentiert daher die Unterschiede von gewinnbringenderen Anlagemöglichkeiten in der Übersicht. Gold, Bitcoins oder Aktien? Mit welchen Kriterien wird aus den vielfältigen Wertanlagen des Finanzmarktes gewählt?

Jedes Investment hat Vor- und Nachteile. Doch es gibt drei Eigenschaften, die bei der Wahl einer Vermögensanlage
immer eine Rolle spielen.

 

Das magische Dreieck

Das sogenannte „magische Dreieck“ der Vermögensanlage umfasst drei Komponenten: Sicherheit, Liquidität und Rendite – Faktoren, die Anlegern wichtig sind, jedoch allesamt miteinander konkurrieren.

 

Sicherheit: ist die erste Komponente, die bei der Wahl einer Vermögensanlage das entscheidende Argument liefern kann. Eine Geldanlage wird als sicher bezeichnet, wenn nach Ansicht der Erfahrungswerte aus der Vergangenheit und einer Analyse der zukünftigen Entwicklungen möglichst wahrscheinlich ist: Der Anlagewert bleibt bis zur geplanten Rückzahlung erhalten.

 

Liquidität: beschreibt die Verfügbarkeit der Geldanlage. Ist ein Investment für einen bestimmten Zeitraum gebunden, ist die investierte Summe des Anlegers in dieser Zeitspanne nicht zahlungsfähig. Je kürzer diese Phase ist, desto liquider kann die Wertanlage betrachtet werden. In der Regel reduziert sich die Rendite in demselben Verhältnis wie die Liquidität steigt.

 

Rendite: entsteht dann, wenn sich Erträge durch Auszahlungen ergeben. Ausgeschüttet werden können diese Erträge beispielsweise durch Dividenden oder Zinsen. Sie fließen Anlegern regelmäßig zu oder werden angehäuft. Für Privatpersonen ist orologi replica die Rendite nach Abzug der Steuern relevant, da nach deutschem Gesetz auf die meisten Kapitalerträge Steuern gezahlt werden müssen – außer bei Gold nach einer Haltedauer von einem Jahr.

 

Aktien, Bitcoins und Gold

Je nach individueller Überzeugung entscheiden sich Anleger, welches Kriterium des „magischen Dreiecks“
am stärksten gewichtet werden soll.

Aktien bieten dabei eine Chance auf höhere Gewinne, beinhalten aber nicht den Aspekt Sicherheit.

Bei der digitalen Kryptowährung Bitcoin ist das Risiko eines Investments noch höher, auch wenn Gewinne
in kürzester Zeit möglich sind.

Gold hingegen bietet den größtmöglichen Sicherheitsfaktor. Ein Vermögensaufbau erfolgt stabil und zuverlässig.

 

Weitere Infos unter: Youtube